Öffentlichkeit und Lehre

Ob bewusst oder nicht prägen Wirtschaftswissenschaftler*innen heute öffentliche Diskurse und gesellschaftliche Praktiken auf vielfältigste Weise. Im Grunde begrüße ich es, dass die Ökonomik als öffentliche Wissenschaft auftritt. Gleichwohl wird sie sich tiefgreifend ändern müssen, um einen undogmatischen, problemorientierten und integrativen ökonomischen Diskurs zu befördern – innerhalb und ausserhalb der Grenzen von Academia. In Vorträgen und öffentlichen Interventionen versuche ich, zu dieser Art von Wirtschaftsdiskurs beizutragen. Bisher konzentrierte sich ein großer Teil dieser Arbeit auf die Dekonstruktion und Rekonstruktion ökonomischer Bildung als Hindernis und potentiellem Ursprung einer zukunftsfähigen Wirtschaft in Theorie und Praxis.

Diese Beiträge gründe und entwickele ich in der konkreten pädagogischen Praxis, vor allem an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung. Meine Lehrtätigkeiten finden Sie unten aufgelistet.

Presse

29.01.2021: Realitätsferne Wirtschaftswissenschaft. Beteiligung an einem Radio-Feature des SWR.

17.12.2020: Lukas Bäuerle…und das VWL-Studium. Interview mit dem Podcast In der Wirtschaft zum Status Quo und möglichen Perspektiven ökonomischer Hochschullehre.

7.12.2020: Econ4Future statt Business As Usual: Sozial-ökologische Nachhaltigkeit ins ökonomische Kerndenken! Gemeinsamer Beitrag mit Franziska Dorn für den efas-Newsletter.

24.7.2020: Prüfungsrelevant: Sinnlosigkeit. Makroskop.

17.7.2020: Eine andere Ökonomik nach Corona. taz.de.

15.7.2020: Economists for Future will Wirtschaftswissenschaften verändern. neues deutschland.

25.02.2019: ‘Ohne Effizienz geht es nicht‘ – Ergebnisse einer qualitativen Erhebung unter Studierenden der Volkswirtschaftslehre.  Beitrag auf makronom.eu, online hier. Gemeinsam mit Stephan Pühringer und Walter O. Ötsch.

2016: Wozu studieren? Zum Sinn und Zweck eines Studiums. Gastbeitrag für BUND jugend. Online hier.

2.6.2015: Beteiligung am Radio-Feature Abschied von starren Modellen! Wirtschaftswissenschaftler fordern Neuorientierung, WDR 5.

21.5.2014: Die Welt in einem Kleid aus Mathematik. Interview im Böll-Themenheft 01/2014 Seitenwechsel (S. 31). Online: hier.

Lehre

WiSe 2020/21, Cusanus Hochschule, Alle Studiengänge: Lektürekurse zur Corona-Ringvorlesung.

SoSe 2020, Cusanus Hochschule, Alle Studiengänge: Lektürekurse zur Corona-Ringvorlesung.

WiSe 2019/20, Cusanus Hochschule, MA Ökonomie: Kulturgeschichte 2 ‒ Neoklassische Theorie und ökonomische Bildung.

SoSe 2019, Cusanus Hochschule, MA Ökonomie: Studia humanitatis zum Thema Gemeinsinn.

WiSe 2018/19, Cusanus Hochschule, MA Ökonomie: Kulturgeschichte 2 ‒ Neoklassische Theorie und ökonomische Bildung

SoSe 2018, Cusanus Hochschule, MA Ökonomie: Wirkungsforschung 2

WiSe 2017/18, Cusanus Hochschule, MA Ökonomie: Kulturgeschichte 3 ‒ Neoklassische Theorie und ökonomische Bildung

Vorträge (Auswahl)

11.-12.12.2020: Nachhaltige Ökonomie. Teilnahme am und Beiträge zum gleichnamigen, nicht-öffentlichen Workshop der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.

10.12.2020: In the Market We Trust: Ein misstrauischer Blick auf ökonomische Lehrbücher. Vortrag im Rahmen der digitalen Jahrestagung „In Education We TRUST? Vertrauen in Bildung und Bildungsmedien“ des GEI – Leibniz-Instituts für Schulbuchforschung.

30.11.2020: Economics for Future? Einführung in Gegenwart und (mögliche) Zukünfte ökonomischer Hochschullehre. Vortrag auf Einladung des Referats für politische Bildung des AStA  Uni Trier. Folienstatz hier.

20.5.2020: Die Wirtschaftslehre auf Abwegen? Von Krisen, Egoismus und dem Nutzen ökonomischer Modelle. Vortrag und Disskussionteilnahme im Rahmen einer digitalen Abendveranstaltung, veranstaltet vom AK Real World Economics Mainz.

11.03.2020: Wie kann Wirtschaft neu gelehrt werden? – Einblicke in die plurale, sozio*ökonomische Hochschullehre. Gemeinsamer Vortrag mit Janina Urban, Harald Hantke und Lisa-Marie Schröder im Rahmen der 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik.

21.02.2020: Ökonomie macht Gesellschaft. Zur Verantwortung sozioökonomischer Bildung im Kontext ökonomisierter Gesellschaften. Gemeinsamer Vortrag mit Theresa Steffestun im Rahmen der 4. GSÖBW-Jahrestagung an der PH Wien.

07.12.2019: Reproduzieren, dekonstruieren, imaginieren. Drei Modi von (ökonomischer) Bildung und ihre Bildverständnisse. Vortrag im Rahmen des Workshops Imagining the (new economy—Bildlichkeit der Ökonomie am Beispiel der Schul– und Lehrbücher an der Cusanus Hochschule.

02.10.2019: Some remarks on the putative knowledge of textbook economics. Vortrag im Rahmen der 8. Young Scholars Conference der Arbeiterkammer Wien.

22.02.2019: Ökonomisierte ökonomische Bildung. Zur Dominanz struktureller Bedingungen volkswirtschaftlicher Studiengänge. Vortrag im Rahmen der 3. GSÖBW-Jahrestagung an der Universität Duisburg-Essen.

6.12.2018: The power of economics textbooks: shaping meaning and identity. Vortrag im Rahmen der Tagung Forms of Power in Economics: New perspectives for the Social Studies of Economics between networks, discourses and fields an der Universität Gießen.

17.11.2018: ‘Ohne Effizienz geht es nicht‘ – Ergebnisse einer Befragung unter Studierenden der Volkswirtschaftslehre. Vortrag im Rahmen der Konferenz 10 Jahre nach der Weltfinanzkrise an der Universität Hamburg.

29.10.2018: Ökonomie grundlegend erneuern: das Beispiel der Cusanus Hochschule. Workshop im Rahmen des NRW-Dialogforums 2018.

17.10.2018: ‘Von Notwendigkeiten zu Strategien, von Zwängen zu Präferenzen‘: Habitustransformation unter VWL-Studierenden. Vortrag im Rahmen des DFG-Netzwerktreffens Soziologie ökonomischen Denkens am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

7.9.2018: What economics education is missing: The real world. Gemeinsamer Vortrag mit Stephan Pühringer auf der Jahrestagung der European Association for Evolutionary and Political Economy (EAEPE) in Nizza.

4.6.2018: Wie denken zukünftige Ökonom_innen? Vortrag beim AK Kritische Ökonomie Göttingen.

28.4.2018: VWL-Studium als alltägliche Lebensrealität. Ergebnisse der qualitativen Teilstudie des Projektes ‚Wie denken zukünftige Ökonom_innen?‘. Gemeinsamer Vortrag mit Stephan Pühringer im Rahmen der Tagung Reshaping Economics, Evangelische Akademie Tutzing.

25.11.2017: Die ökonomische Lehrbuchwissenschaft – Grundlagen und Grenzen einer Wissenschaftstheorie. Vortrag im Rahmen der Tagung Alternativen ökonomischer Lehre und Forschung, Universität Siegen.

27.6.2017: Das vermeintliche Wissen der ökonomischen Lehrbuchwissenschaft. Vortrag im Rahmen der Tagung Liberal Arts and Economics: Exploring New Research Perspectives, Freie Universität Bozen.

4.4.2017: Das Studienprofil der ökonomischen Studiengänge an der Cusanus Hochschule. Vortrag beim AK Plurale Ökonomik Mannheim.

20.‒23.8.2016: Kein Systemwandel ohne Wandel von Wissenschaft und Bildung. Viertägiger Kurs auf der Degrowth Sommerschule 2016.

13.7.2016: Alternativen gestalten: Das Beispiel akademischer Bildung. Vortrag im Rahmen des Bufdi-Seminares Alternativen leben!, Oscar-Romero-Haus Bonn.

22.6.2016: Institutionalisierung neuer ökonomischer Bildung am Beispiel der Cusanus Hochschule. Vortrag im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche der FH Nordhausen.

27.11.2015: Ökonomische Bildung an der Cusanus Hochschule. Gemeinsamer Vortrag mit Prof. Dr. Silja Graupe. Im Rahmen der Tagung Teaching Economics in the 21st century, an der HWR Berlin.

13.11.2014: Schluss mit geistiger Monokultur: Neue Perspektiven auf ökonomische Bildung. Gemeinsamer Vortrag mit Silja Graupe. Organisiert vom AK Plurale Ökonomik Kassel.

19.11.2013: Zur ÜberLebensfähigkeit  des  Homo  Oeconomicus. Gemeinsamer Vortrag mit Florian Rommel, Theresa Steffestun, Fabian Warislohner. Im  Rahmen der Ringvorlesung Lebensfähig I Wirtschaftskompetent? an der Alanus Hochschule, Alfter.